Schlagwort-Archive: Solar.Solartechnik

Einfluss der Dimensionierung auf die Effizienz von Pelletheizungen Wissenschaftler des ZAE Bayern haben Holzpelletkessel für Einfamilienhäuser auf ihren Jahresnutzungsgrad und die Emissionen untersucht. Ergebnis: Wird der Kessel angemessen dimensioniert und ein Pufferspeicher installiert, steigt die Effizienz der Heizungsanlage. Gleichzeitig werden unnötige Feinstaubemissionen vermieden. Die Forscher sprechen sich dafür aus, eine On-Board-Diagnose einzuführen, mit der sich die reale Betriebsweise eines Pelletkessels überwachen lässt. Robert Kunde, Mamun Adeili, Florian Volz

Naturenergie in Bayern für Jahrzehnte vorhanden

Naturenergie in Bayern für Jahrzehnte vorhanden

Felduntersuchungen haben gezeigt, dass moderne Pelletheizkessel im Mittel einen Jahresnutzungsgrad von nur 73 % erreichen und teilweise unerwartet viel Hilfsenergie benötigen. Zudem können Biomasse-Kleinfeuerungsanlagen nennenswert zur Feinstaubbelastung beitragen. In Ballungsräumen und ländlichen Siedlungen beträgt die Zusatzbelastung aufgrund der Biomasseverbrennung.

Quelle: Deutescher Pelletsverband