Der Energieaufwand bei der Pelletherstellung

beträgt üblicherweise bei Verwendung von trockenem Restholz ca. 2,7 % des Energiegehaltes. Wird hingegen feuchtes Industrie- oder Waldholz zur Pelletierung benutzt.Man kann die benötigte Energie bis 20 % betragen.

249

 

Die Verbrennungstechnik


B-Pellet-Heizkessel haben keine schamottierte Brennkammer. Somit fällt ein Verschleissteil weg, das bei anderen Systemen regelmässig erneuert werden muss. Die Verbrennung im Pellets-Heizkessel erfolgt auf einem speziell konzipierten, feuerfesten Schieberost, der von einem Wärmeleitblech umgeben ist.